Liebe Tango-Tänzer/innen!

Ich hoffe, Ihr seid gesund und habt diese außergewöhnliche Situation bisher gut überstanden! Für die gesamte Tangowelt ist es schon wirklich dramatisch weltweit!

In der aktuellen Lage bezüglich der Corona-Pandemie musste ich nun entscheiden, die Usedom-Reise und die Ardèche-Reise auf den Herbst zu verschieben.

Die Reisen nach Sommières und nach Ischia mussten abgesagt werden.

Für die Reisen in die Toskana und in die Bretagne überlegen wir, sie nach Deutschland bzw. nach Holland zu verlegen. 


Ob im Herbst Tangoreisen möglich sein werden, können wir im Moment noch nicht absehen, ich hoffe es. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Ich überlege verschiedene Szenarien, etwa ob man die Tangoreisen umwidmen könnte und von Tangopraxis auf Tango-Theoretisches und Tango-Kulturelles umsteigen könnte. 

Falls Ihr noch weitere Fragen oder Anliegen habt, könnt Ihr mich gerne jederzeit kontaktieren. Herzliche Grüße und beste Wünsche, daß wir das alle gut hinbekommen und gesund bleiben!

Eure Kerstin Karkowski

Wenn Ihr Lust auf ein schönes französisches Chanson habt: Hört Euch von Charles Aznavour "Emmenez-moi" an - ein wunderbares Lied über Fernweh - gesungen von einem Hafenarbeiter, der am Kai steht und den großen Schiffen zuruft "Nehmt mich mit ans Ende der Welt, in ein Land voller Wunder!"

Karl Valentin sagte mal: "Der Optimist nimmt die Dinge nicht so tragisch, wie sie wirklich sind." - Lasst uns in deisem Sinne Optimisten bleiben!

Igor Levit spielt noch jeden Tag um 19 Uhr Klavier für uns alle: igorpianist oder @igorpianist auf Twitter!