Milonguero-Werkstatt in Südfrankreich

  • 21. - 28. April 2019
  • Anreise ab Karfreitag möglich fast ausgebucht

Südfrankreich

Für die Milonguero-Werkstatt mit Konstantinos und Hélène haben wir ein idyllisches kleines Anwesen gefunden: 
Der Mas de Mestre in Sommières, nicht weit von Nîmes und Montpellier entfernt.

Das Landgut verfügt über einen großen Tanzsaal mit Holzboden und guter Akustik, zehn geschmackvoll eingerichteten Zimmern, ein Apartment und einem großen Park mit Swimming-Pool mit schönen Liege- oder Sitzplätzen.

Das Anwesen mit Innenhof und Park ist liebevoll mediterran gestaltet. Frühstück und Abendessen nehmen wir im Freien auf einer Terrasse ein.

Den Unterricht in der Milonguero-Werkstatt geben Elisabeth Salinas und Konstantinos Tzintziras. Sie leben in Südfrankreich und unterrichten gemeinsam seit einem Jahr Tango Argentino mit großer Begeisterung.

Sommières ist ein charmantes südfranzösisches Städtchen. Die pittoreske Altstadt mit Cafés, Bars, kleinen Läden und einem Markt mit alter Tradition lädt zum Bummeln ein. 

Von Sommières aus sind Nîmes und Montpellier bequem in einer halben Stunde zu erreichen, dort werden wir Milongas besuchen. Die Tangoszene in der Region ist bekannt in ganz Frankreich: Es wird hier sehr argentinisch getanzt, eben `Milonguero´, den wir in unserer Werkstatt lernen und vertiefen möchten.

Nähere Informationen zur Unterkunft unter www.lemasdemestre.com.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet
  • 6 x Mittag- oder Abendessen
  • 10 Stunden Tangounterricht (an 5 Tagen jeweils 2 Stunden)
  • Besuche von Milongas in der Region (Eintritte nicht inkl.)
  • Reiseleitung
  • Tanzabende und Abschlussfest
  • Die Milonguero-Werkstatt richtet sich an fortgeschrittene Tangotänzer.

Preis

  • € 910,- im Doppelzimmer mit eigenem Bad
  • € 825,- im Doppelzimmer mit geteiltem Bad (zwei Zimmer teilen sich ein Bad)
  • € 1.010,- im 2-Personen-Apartment
Sommières mit Elisabeth und Konstantinos, 21. - 28. April 2019

Reisebuchung