Sardinien mit Patricia und Matteo

  • 12.-19. September 2020
  • Patricia y Matteo

Sardinien

Wir haben ein kleines sympathisches Hotel in der Nähe von Barisardo an der Ostküste gefunden: Es liegt 600 m vom Strand von Torre di Bari auf einem Hügel in ruhiger Allein-Lage. Die geschmackvoll gestalteten Zimmer liegen in der traditionellen sardischen Villa und in neu erbauten Häuschen in einem großen Garten. Zum Tanzen steht uns ein schöner zeltförmiger Raum mit Holzboden zur Verfügung.

Frühstück und Abendessen können auf der Terrasse im Freien eingenommen werden – uns erwartet eine köstliche sardisch-mediterrane Küche. 

Ein Panoramapool, eine Bar und ein Holzpavillon für Tango und Yoga gehören zur Ausstattung des 4-Sterne-Hotels. Angeboten werden auch Massagen und Welness-Anwendungen sowie Yoga. 

Von der ruhigeren Ostküste von Sardinien kann man die reizvollen bergigen Landschaften und Bergstädtchen der Ogliastra erkunden: Zu entdecken sind die typisch sardischen prähistorischen Nuraghen und eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Sardiniens, weiter oben raue Granitketten des Gennargentu-Hochgebirges mit Kastanien und Steineichen sowie traumhafte Wanderwege mit weiten Ausblicken.

Vom nahe gelegenen Arbatax fährt die kleine grüne Bergbahn – der Trenino Verde – ins Gebirge hinauf und erlaubt spektakuläre Aussichten.

Barisardo südlich von Tortolì ist ein kleines Städtchen mit alten kleinen Gässchen und barocker Kreuzkuppelkirche. Wir wohnen sehr nahe an Marina di Barisardo mit dem langen, steil abfallenden Sandstrand, der von Pinienwäldchen gesäumt ist.

Sardinien ist eine wunderschöne Mittelmeer-Insel mit ganz eigenem Charme: Seine Strände gehören zu den schönsten Europas - weiße Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser oder auch felszerklüftete Strände mit versteckten Buchten. Im Inneren der Insel laden ganz unterschiedliche Landschaften zum Wandern ein: Ebenen mit Eichenwäldern, Olivenbäumen und Weinkulturen, Karstgebirge mit tiefen Schluchten, Wasserfällen oder auch schroffe Gebirgszüge oder bis an die Küste reichende Macchia.

Patricia y Matteo

Patricia Hilliges und Matteo Patero unterrichten bereits seit 1998 zusammen Tango Argentino und gründeten 1999 ihre Tangoschule in Florenz, wo sie jährlich ein großes Tango-Festival veranstalten. Patricia und Matteo zählen zu den großen Tangopaaren in Europa.

Patricia Hilliges und Matteo Panero haben in bedeutenden Tango-Shows mit bemerkenswertem Erfolg getanzt - wie auch in der Tango-Oper "Maria de Buenos Aires" - und sich als Choreographen einen Namen gemacht. Viele Jahre lang waren sie zu Gast beim Wuppertaler Tangofestival und haben auch von dort aus viele Tangofans aus Deutschland gewonnen. Ihr Unterricht zeichnet sich aus durch großes Können, didaktische Erfahrung und nicht zuletzt durch großen Humor, mit dem sich anspruchsvolle Themen leichter vermitteln lassen.

Sie tanzen einen außerordentlich eleganten Tango de Salon. Mit enormem Können, furioser Ausdrucksfähigkeit und geschmeidiger Anmutung tanzen sie einen Tango Argentino vom Feinsten.

Wir freuen uns auf die Workshops mit den beiden! (Unterrichtssprache ist deutsch und italienisch) 

Leistungen

  • 10 Stunden Tangounterricht, pro Tag à 2 Stunden
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet
  • 7 x Halbpension
  • Reiseleitung
  • Tanzabende und Abschlussfest

Preis

  • € 1.090,- im DZ, Garten
  • € 1.230,- im DZ Superior, Hauptgebäude, mit Meerblick
Auf Wunsch kann auch ein längerer Aufenthalt gebucht werden.

Mindestteilnehmerzahl:
16 Personen

Sardinien mit Patricia und Matteo, 12.-19. September 2020

Reisebuchung